cover image of Leerstellen transmedial

Leerstellen transmedial

Auslassungsphänomene als narrative Strategie in Film und Fernsehen · Kultur- und Medientheorie

by Nadine Dablé

ebook

Sign up to save your library

With an OverDrive account, you can save your favorite libraries for at-a-glance information about availability. Find out more about OverDrive accounts.

   Not today
Durch die intensive Beschäftigung mit unzuverlässigem und komplexem Erzählen haben narratologische Konzepte in den vergangenen Jahren in der Film- und Fernsehwissenschaft an Popularität gewonnen. Nadine Dablé widmet sich einem bisher blind gebliebenen Fleck dieser audiovisuellen Narratologie: den Leerstellen. Dadurch rückt gerade das in den Blick, was fehlt, was unausgesprochen bleibt oder explizit verweigert wird. In einer deutlichen Modernisierung und Erweiterung der literaturwissenschaftlichen Leerstellentheorie beleuchtet die Studie vielfältige Auslassungsphänomene auf ihre transmediale erzählstrategische Verwendung hin.

Publication Details

Publisher:
transcript Verlag
Publication Date:
2014
Series:
Kultur- und Medientheorie

Format

  • Adobe PDF eBook 7.6 MB

Nadine Dablé (Author)

Nadine Dablé (Dr. phil.) unterrichtet Medienwissenschaft an der Leuphana Universität Lüneburg. Ihre Schwerpunkte sind Geschichte, Theorie und Ästhetik der Medien.

More about Nadine Dablé
Leerstellen transmedial
Copy and paste the code into your website.
New here? Learn how to read digital books for free