Gesammelte Erzählungen

ebook Die Kreutzersonate + Herr und Knecht + Ein Präludium Chopins + Vater Sergius + Albert + Luzern + Polikei + Glück der Ehe und mehr: Geschichten von Lew Tolstoi

By Leo Tolstoi

cover image of Gesammelte Erzählungen

Sign up to save your library

With an OverDrive account, you can save your favorite libraries for at-a-glance information about availability. Find out more about OverDrive accounts.

   Not today

Search for a digital library with this title

Title found at these libraries:

Loading...
Dieses eBook: "Gesammelte Erzählungen: Die Kreutzersonate + Herr und Knecht + Ein Präludium Chopins + Vater Sergius + Albert + Luzern + Polikei + Glück der Ehe und mehr " ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Leo Tolstoi (1828 - 1910), war ein russischer Schriftsteller. Seine Hauptwerke Krieg und Frieden und Anna Karenina sind Klassiker des realistischen Romans. Inhalt: Glück der Ehe Ein Präludium Chopins Vater Sergius Wieviel Erde braucht der Mensch? Die drei Tode Der Schneesturm Albert Luzern (Aus den Aufzeichnungen des Fürsten D. Nechljudow) Polikei Herr und Knecht Die Kreutzersonate Die Erzählung "Glück der Ehe" ist über die Ehe einer jungen Frau mit ihrem Vormund, auch unter dem Titel 'Familienglück' bekannt. Tolstoj greift hier erstmals den für ihn so wichtigen Themenkomplex Liebe - Ehe - Familie auf. Seine Protagonistin Mascha ist eine Vorgängerin von Natascha Rostova (in Krieg und Frieden) und Anna Karenina. "Herr und Knecht" ist eine Erzählung, die 1895 in der Zeitschrift Sewerny Westnik (Nördlicher Bote) erschien. In dieser Kurzgeschichte reist der wohlhabende Grundstückseigentümer Wassili Andrejewitsch Brechunov mit seinem demütigem und folgsamen Knecht Nikita zusammen bei einem Schneegestöber durch die Steppe... "Wieviel Erde braucht der Mensch?" - Der Bauer Pachom kauft ein Stück Land und wird Gutsbesitzer. Er ist "stolz und glücklich". Doch sein Sinn für Eigentum ist geweckt. Mit seinen Grundstücksnachbarn verfeindet er sich wegen kleiner Flurschäden, die ihnen an seinen Feldgrenzen unterlaufen. Er wird auch bestohlen. "Die Kreutzersonate" ist eine Novelle, geschrieben 1887/89. Zur Handlung: Posdnyschew, Mörder seiner Frau, wegen Handelns aus Eifersucht freigesprochen, frühzeitig ergraut, mit blitzenden Augen und nervösem Gebaren, hört auf einer längeren Zugfahrt, wie die Reisenden über Liebe als Grundbedingung für eine glückliche Ehe diskutieren..
Gesammelte Erzählungen
New here? Learn how to read digital books for free